Sie sind hier: startseite » Partei » Programm SPÖ

Programm SPÖ

Dafür setzen wir uns ein:

> Sicherstellung der ärztlichen und pflegerischen Versorgung (Primärversorgungszentrum)
> Veranstaltungszentrum
> Radwege ausbauen
> gemeindeeigene Bauplätze zu attraktiven Preisen schaffen
> leistbare Ferienbetreuung ausbauen
> Schaffung eines Sozialfonds

Kandidaten GRW 2020

Bild Name Ziele
Ing. Helmuth Tillich, Theiß Ich bin technischer Angestellter bei Siemens Mobility in Wien und habe im Dezember den Vorsitz in der Ortspartei übernommen. Ich kandidiere erneut, da es erforderlich ist, eine starke zweite Meinung einzubringen. Nach einer Periode im Gemeinevorstand , Gemeinderat und mehreren Ausschüssen habe ich viele lehrreiche Erfahrungen sammeln dürfen. Gezielte Öffentlichkeitsarbeit sowie vermehrte Veranstaltungen und Verteilaktionen werden in den kommenden Jahren verstärkt im Fokus stehen, damit Sie werte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger wissen, was in der Kommune so läuft. Warum? In einigen umgesetzten Projekten der Vorjahre stecken auch Ideen und Vorschläge von unseren Mandataren. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, sowohl stimmenmäßig als auch mandatsmäßig zuzulegen, um gestärkt in den einzelnen Gemeindegremien mitwirken zu können. Unsere Kandidateninnen und Kandidaten vom neuen SPÖ Team Gedersdorf stellen sich nun vor. Gemeinsam werben wir um Ihre Stimme bei der Gemeinderatswahl am 26. Jänner 2020.
Ing. Jürgen Sonnleitner, BSc , Brunn Ich kandidiere, weil ich in meiner Gemeinde aktiv mitwirken möchte. Als Sicherheitsbeauftragter Gemeinderat, Prüfungsausschussobmann sowie Zivilschutzbeauftragter konnte ich zahlreiche Erfahrungen sammeln. Es gibt viele Punkte die verbessert werden können, vom Ausbau der Infrastruktur (Nahversorgung, Veranstaltungszentrum, Jugendarbeit, etc.) bis zur Wohnraumschaffung. Generell möchte ich in die Bevölkerung hineinhören und deren Fragen und Themen aufgreifen, ansprechen und vorantreiben.
Dafür setze ich mich ein:
> Ausbau der Infrastruktur
> Wohnraumschaffung
> Ferienbetreuung
Mag. Martin Müller, Brunn Ich bin seit früher Jugend in unserer Gemeinde bei verschiedenen Vereinen aktiv. Seit dem Tod meiner Mutter Sylvia bin ich Vorsitzender der Kinderfreunde Ortsgruppe Gedersdorf. Ich bin stellvertretender Obmann im Schul- und im Tourismusausschuss sowie Gedersdorfs Vertreter in der Schulgemeinde Krems. Hauptberuflich bin ich familienpolitischer Referent bei den Österreichischen Kinderfreunden und als solcher mit Problemen und Anliegen von Familien vertraut. Familienpolitische Themen sind daher mein Steckenpferd.
Dafür setze ich mich ein:
> Vereinbarkeit von Familie und Beruf
> Kinderrechte
> Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche
Beate Mahrer, Brunn Ich bin 44 Jahre alt, seit 1987 wohnhaft in der Gemeinde Gedersdorf und lebe seit 20 Jahren mit meinen Sohn Daniel in Brunn. Obwohl ich als Filialleiterin bei Penny in Krems wenig Zeit zur Verfügung habe, widme ich mich auch meinen Hobbys Radfahren, Schwimmen, Tauchen und Schifahren.
Dafür setze ich mich ein:
> einen Nahversorger
> ein Veranstaltungszentrum
> Umweltschutz
Mert Özsecgin, Theiß Als Sohn eines sozialdemokratischen Familienhauses, sehe ich mich aufgrund meiner sozialen und solidarischen Werte dazu verpflichtet, meinen Beitrag in unserer Gemeinschaft zu implementieren. Dies bewegte mich nun bei der Gemeinderatswahl zu kandidieren.
Dafür setze ich mich ein:
> die gesundheitlichen Bedürfnisse und Erwartungen unserer Gemeindebevölkerung zu decken
> die Rahmenbedienungen in unserer Gemeinde für die Jungbürgerinnen und Jungbürger zu verbessern
> die Landflucht minimieren
> die ganztägige kostenlose Betreuung für Kinder auszubauen
Karl Reuter, Gedersdorf Mit der Sozialpolitik muss in unserer Gemeinde endlich was weitergehen. Zum Beispiel wirklich leistbares Wohnen für unsere Jugend. Vorhandenes nicht bebautes Bauland sollte unattraktiv werden und weitere Bauplätze zu vernünftigen Preisen müssen geschaffen werden. Die gesundheitliche Versorgung sollte auch in Zukunft garantiert sein, eine Arztpraxis in unserer Gemeinde ist ein Muss.
Dafür setze ich mich ein:
> gesundheitliche Versorgung sicherstellen
> Radwege z.B. Richtung Bahnhof Hadersdorf
> Bauplätze schaffen
Sabine Müller, Brunn Ehrenamtlich bin ich seit vielen Jahren bei den Kinderfreunden tätig und hauptberuflich arbeite ich als Sachbearbeiterin bei der Sozialversicherung für Arbeiter und Angestellte.
Daher liegen mir gesundheits- und sozialpolitische Anliegen am Herzen. Aufgrund meiner Seheinschränkung weiß ich, wie schwer es in unserer Gemeinde ohne Auto ist, die Dinge des täglichen Bedarfs (Bankgeschäfte, Lebensmitteleinkauf, Arztbesuche, etc. ) zu erledigen.
Dafür setze ich mich ein:
> bessere Infrastruktur
> bessere öffentliche Verkehrsanbindungen
Astrid Resch, Theiß Ich bin Mutter von 2 Mädels und arbeite Teilzeit in einer Gärtnerei. Mein Mann Joachim arbeitet in Wien. Auf Grund unserer Lebenssituation sind Themen wie Kinderbetreuung, Förderung des öffentlichen Nahverkehrs und Soziales sehr wichtig. Sicher von A nach B (Schulweg, Ausflug, Einkauf) zu kommen, ob zu Fuß oder auf 2 Rädern ist mir wichtig. Ein gutes Miteinander in der Gemeinde ist mir ebenso wichtig, egal welche politische Ansicht man hat.
Dafür setze ich mich ein:
> Kinderbetreuung
> öffentlicher Nahverkehr
> soziale Zusammenarbeit
Alfred Rückenbaum, Theiß Ich kandidiere, weil ich meine langjährige Erfahrung als Kommunalpolitiker und Betriebsrat einbringen kann. Eingefahrene Strukturen führen vielfach zu Stillstand, den es zu überwinden gilt. Das in unzähligen Werbungen verwendete Miteinander muss nicht nur plakatiert sondern tatsächlich gelebt werden.
Dafür setze ich mich ein:
> Infrastrukturverbesserung
> Neue Ideen für die Gemeinde
> Kleine und große Verbesserungen für die Gemeinde durchzusetzen (Bürgerinitiative) 
Dr. Jochen Haidvogel, Stratzdorf Beruflich ist Jochen Pflegedirektor in einen der größten Krankenhäuser dieser Republik und als solcher ein echter Experte für Gesundheitspolitik. Viele kennen Jochen auch als Judo-Trainer. Dem Judo ist Jochen auch als Spitzenfunktionär verbunden.
"Kommunalpolitik ist ein wesentlicher Bestandteil dafür, sich innerhalb der Gemeinde weiterentwickeln zu können. Aufgrund meiner sozialdemokratischen Wurzeln bin ich gerne bereit die SPÖ-Gedersdorf zu unterstützen.
Dafür setze ich mich ein:
> Sicherung einer optimalen Gesundheitsversorgung für unsere Bürgerinnen und Bürger
> Integration von gesundheitsfördernden Maßnahmen im Kindergarten und in der Schule, um bereits unseren Jüngsten das Thema Gesundheit näher zu bringen."

Weitere Kandidatinnen und Kandidaten der SPÖ Gedersdorf:

11. Jürgen Sinek, BEd / Schlickendorf
12. Catrin Della, MSc. BSc. / Brunn
13. Dr. Stefan Guberov / Theiß
14. Karl Kohl / Brunn
15. Hermann Mair / Theiß
16. Hermine Köck / Brunn
17. Ing. Otto Rabitsch / Theiß
18. Herbert Buchinger / Brunn
19. Sultan Özsecgin / Theiß
20. Jörg Unger / Theiß
21. Werner Ringsmuth / Brunn
22. Karl Bogner / Stratzdorf

  • Parteiprogramm
  • Petitionen
neue Logo
neue Logo
  • Parteiprogramm: Lesen Sie bei uns die neuen programmatischen Grundsätze der SPÖ nach und informieren Sie sich auch über das neue Organisationsstatut.
  • Dieses gibt erstmals Nicht-SPÖ-Mitgliedern die Möglichkeit, auf SPÖ-Listen zu kandidieren, und es legt verbindlich fest, dass auf allen Ebenen der SPÖ 40 Prozent Frauen vertreten sein müssen.

Informationen gebündelt im *.pdf-Format

ParteiInfo
ParteiInfo Zusätzliche Informationen zur Einsicht
Petitionen & Aktionen Täglich mit dem 365-Euro-Ticket für Öffis.  
Aktuelle Aktion der Kinderfreunde NÖ:
Asyl ist Menschenrecht - Petition der SJ. Bitte unterstützen! Wichtige europaweite Petition für unsere Mitmenschen mit besonderen Bedürfnissen
Solidarität mit der Demokratiebewegung in Burma Petition für ein Mindestbrutto- einstiegsgehalt von EUR 1.100,- für Beschäftigte in Arztpraxen
MAP Maga. Karin Schele ersucht um Unterstützung der Menschen in der Sahara Gemeinsame Schule: Bitte diese Petition unbedingt unterstützen! Danke!
Der Pensionistenverband ersucht dringend um Unterstützung seiner Petition zur Kaufkrafterhaltung bei den Pensionserhöhungen Die Gewerkschaft VIDA möchte für bessere Arbeitsbedingungen von HeimhelferInnen in der Hauskrankenpflege sorgen. Dazu ersucht sie um Unterstützung dieser Petition